FANDOM



Kingdom Hearts 3D Dream Drop Distance IconGeprüfter Artikel

Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats September 2013 gewählt.


Frollo

Frollo 3D


Jemande

Katakana クロード・フロロー

Romaji Kurōdo Furorō

Typ Jemande
Synchron-
sprecher
(Ja:) Shouzou Sasaki
(En:) Jim Cummings
Heimatwelt La Cité des Cloches
Ursprung Der Glöckner von Notre Dame
Spiel Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance

Frollo

Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance
Ein gemeiner Mann, der in der Stadt für Ordnung sorgen soll. Er musste Quasimodo als Kind zu sich nehmen, schloss ihn aber im Glockenturm der Kathedrale ein. Frollo hasst die Zigeuner, die er für die Wurzel allen Übels in der Stadt hält.

Richter Claude Frollo ist der Antagonist der Welt La Cité des Cloches, welcher in Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance vorkommt. Er ist der Adoptivvater von Quasimodo und hasst alle Zigeuner, weshalb er mit allen Mitteln versucht diese aus der Stadt zu vertreiben.

AussehenBearbeiten

Claude Frollo ist von seinem Äußeren her, ein finster aussehender, älterer Mann, mit grau-weißen kurzem Haar. Er hat ein runzliges, faltiges Gesicht. Seine Augen sind klein und schwarz. Seine Stirn wirkt knöchern und er hat hohle Wangen. Seine Nase ist lang und leicht gebogen und er hat schmale Lippen. Sein Kinn ist lang und knöchern. Auf seinem Kopf trägt er eine Art von Dreispitz, der blau, mit dunklen breiten Streifen, die an den Rändern rot verziert sind, gefärbt ist und an dem ein rotes langes Band befestigt ist. Als Kleidung trägt er eine dunkle Robe mit einem violett gefärbten Streifen am unteren Saum und die an den Ärmeln weit ausgeschnitten ist. An den Rändern der Ärmel ist sie ebenfalls mit einem violetten Streifen verziert. Unter der Robe trägt er ein weißes Hemd mit hohem Kragen. Über der Robe trägt er noch ein Kleidungsstück, dass aus einem Brustteil und zwei Schulterpolstern besteht und an dem, im Rückenteil, ein dunkler Umhang befestigt ist. Das Bruststück ist violett und am oberen Rand rot gefärbt, sowie am unteren Rand schwarz gefärbt und mit zwei roten rauten-förmigen Verzierungen bestückt. Die Schulterpolster sind schwarz und mit roten länglichen, dünnen Streifen verziert und innen violett. An der rechten Hand trägt er einen blauen und einen roten Ring und an der linken Hand einen grünen Ring. An seinen Füßen trägt er flache, schwarze Schuhe.

PersönlichkeitBearbeiten

Claude Frollo ist von seinem Wesen her ein zutiefst religiöser und selbstgerechter Mensch, der andere davon zu überzeugen versucht, dass seine bösen Taten gerechtfertigt sind, da sie von seiner Anschauungsweise her göttlichen Willens sind. Jedoch ist er in Wirklichkeit ein voreingenommener, boshafter und korrupter Richter, der seine Macht dazu missbraucht, seine eigenen egoistischen Ziele, wie die Beseitigung aller Zigeuner aus der Stadt anzuordnen. Dabei sind ihm jede Mittel zur Durchführung seiner überwiegend boshaften Strafaktionen und hasserfüllten Vorgehensweise gegen alle Zigeuner recht. Was man deutlich bei seiner Anordnung, dass Haus eines Müllers niederzubrennen erkennen kann. Aufgrund seiner eigenen inneren Dunkelheit ist er auch blind gegenüber seiner eigenen Fehler geworden. So verbietet er auch seinem Adoptivsohn Quasimodo die Kathedrale zu verlassen, da er dessen Aussehen als beschämend empfindet und nicht mit ihm in Verbindung gebracht werden möchte. So lässt er Quasimodo auch in dem Glauben, dass die Welt da draußen für ihn schädlich und gefährlich sei. Nachdem es Frollo gelingt Esmeralda gefangen zunehmen, er aber weiß dass er Esmeralda nicht besitzen kann, verurteilt er sie ohne zu zögern zum Tode auf dem Scheiterhaufen und lässt auch Teile der Stadt La Cité des Cloches anstecken, um seinen Willen durchzusetzen, sämtliche Zigeuner der Stadt zu vernichten. Während er mit Quasimodo seinem Adoptivsohn kämpft, gibt er diesem boshaft zu verstehen, dass er seine Mutter getötet hatte, mit dem Zweck, Quasimodo zu einer Unbesonnenheit zu verleiten, damit er ihn leichter besiegen kann.

HandlungBearbeiten

Kingdom Hearts 3D: Dream Drop DistanceBearbeiten

Als Sora bei seinem ersten Besuch in La Cité des Cloches ankommt, trifft er auf Claude Frollo, der ihn aufgrund seiner Erscheinung stoppt, da er diesen für einen Zigeuner hält, bis dann Hauptmann Phoebus auftaucht. Etwas später, auf dem Fest der Narren, sieht Frollo Quasimodo, der das bunte Treiben dort offensichtlich genießt und dieser damit eine frühere Anordnung von ihm, nämlich innerhalb des Glockenturms zu bleiben missachtet. Als dann Quasimodo von Traumfängern angegriffen wird, weigert er sich ihm zu helfen. Indem er sich aber weigert Quasimodo zu helfen, erhält er zwei Feinde in Form von Sora und Esmeralda, die Quasimodo helfen und sich damit Frollo widersetzen. Durch die betörende Schönheit von ihr, verfällt Frollo allmählich dem Wahnsinn und beginnt eine regelrechte Menschenjagd auf sie zu veranstalten. Ab einem Punkt befiehlt er sogar Phoebus, das Haus eines unschuldigen Müllers niederzubrennen, aber Phoebus lehnt sich gegen diesen Befehl von Frollo auf und wendet sein Schwert gegen ihn, bis auf einmal Riku auftaucht. Mit Hilfe der Dunkelheit in seinem Inneren, beschwört Frollo einen besonderen Traumfänger, den Kriegsspeier, der Riku und Phoebus bekämpft, während Frollo zurück in die Kathedrale flieht.

In seiner Verzweiflung blufft Frollo Quasimodo, da dieser weiß, wo sich das Zigeuner Versteck, der Platz der Wunder, befindet und will es im Morgengrauen angreifen lassen. Er folgt Quasimodo, Phoebus und Sora zum Platz und nimmt Esmeralda eigenhändig gefangen und marschiert mit ihr davon und mit dem Gebrauch seiner inneren Dunkelheit, hält er Sora davon ab ihn anzugreifen.

Frollo verurteilt Esmeralda dazu auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden, als Sora plötzlich auftaucht. Während Quasimodo Esmeralda rettet, konfrontiert Sora Frollo, um mit ihm zu kämpfen, aber Frollo beschwört den Kriegsspeier wieder und folgt Quasimodo zu der Kathedrale, wo sie auf einem Balkon von Notre Dame schließlich miteinander kämpfen.

Während des Kampfs offenbart Frollo boshaft, dass er die Mutter von Quasimodo vor zwanzig Jahren getötet hatte. Frollo bewegt sich auf Quasimodo zu, um ihn zu schlagen, aber er verfehlt ihn und die beiden fallen vom Balkon. Frollo hängt auf einen nahe gelegenen Steinwasserspeier und klettert wieder hinauf, bereit dazu Esmeralda und Quasimodo zu töten, aber der Wasserspeier, auf dem er steht, bricht ab und er stürzt in seinen Tod.

In der Geschichte von Riku unterscheidet sich das Schicksal von Frollo. Frollo der offenbar wahnsinnig geworden ist, steht oben auf dem Balkon der Kathedrale Notre Dame und betrachtet den Schaden unter ihm, als er von Riku konfrontiert wird. Frollo bereitet sich darauf vor Riku persönlich zu bekämpfen, als plötzlich der Kriegsspeier von unten auftaucht und die daraus resultierenden Schwingungen verursachen, das Frollo sein Gleichgewicht verliert und in den Tod stürzt.

WeblinksBearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki