FANDOM



Kingdom Hearts II IconKingdom Hearts II Final Mix IconKingdom Hearts x IconKingdom Hearts Unchained x icon


Madame Pottine ist eine Bewohnerin der Welt Das Schloss des Biestes und kommt in Kingdom Hearts II vor. Auf Grund eines Fluchs wurde sie in eine sprechende Teekanne verwandelt. Sie ist die Mutter von Tassilo.

AussehenBearbeiten

Madame Pottine ist von ihrer äußeren Erscheinung her eine große, runde, weiße Teekanne. Sie hat blau-grüne Augen mit schwarzen Wimpern und dünne, schwarze Augenbrauen. Als Kopfbedeckung hat sie einen Deckel mit welligen, vergoldeten Rändern. Der Deckel ist innen schwarz und außen violett gefärbt und hat oben eine rosa Kugel, die auf einer goldenen Fassung aufsitzt und als Griff fungiert. Der untere Teil ihres Körpers ist eine runde, violette Scheibe, die mit einem vergoldeten Rand und mit einem rosa und blauen Blätter-Dekor verziert ist.

PersönlichkeitBearbeiten

Madame Pottine ist von ihrer Natur her ein sehr mütterlich und fürsorglicher Charakter. Als die Haushälterin des Schlosses hat sie einen sehr strengen Sinn für Verantwortung. Meistens ist sie freundlich und tröstet auch mal, wenn jemand Kummer hat, aber sie kann auch sehr streng sein, wenn die Situation es erfordert. Von allen Dienern des Biestes, ist sie diejenige, die ihn über sein Benehmen aufmerksam macht, je nachdem, wie Extrem die Laune des Biestes ist.

Bericht Bearbeiten

Kingdom Hearts II

Die Haushälterin des Biestes und Tassilos Mutter. Sie wurde in eine Teekanne verwandelt, als eine Zauberin das Schloss mit einem Bann belegte.

Madame Pottine ist immer bereit, einem das Herz mit einer heißen, beruhigenden Tasse Tee zu erwärmen.
Bericht auf-/zuklappen

HandlungBearbeiten

Kingdom Hearts 358/2 DaysBearbeiten

Obwohl Madame Pottine nicht direkt im Spiel erscheint, wird sie während der Mission 83 kurz von Herr von Unruh erwähnt, als sie den verhüllten Fremden im Schloss beschreibt.

Kingdom Hearts IIBearbeiten

Vor Soras Ankunft in das Schloss des Biestes, wurde das Biest von Xaldin einem Mitglied der Organisation XIII aufgesucht und dieser verbreitet Lügen über dessen Diener. In seiner Wut sperrt das Biest Madame Pottine und die anderen Diener im Verlies des Schlosses ein. Bei der Ankunft von Sora, Donald und Goofy in diese Welt, bittet sie Belle, die Diener zu retten. Nachdem es den Freunden gelang, den Torwächter zu besiegen, können sie das Verlies betreten und sie sind überrascht, im Verlies nur Haushaltsgegenstände vorzufinden. Herr von Unruh der Hausmeister und Butler des Schloss, widerstrebt sich zuerst, sich Sora zu offenbaren aber Madame Pottine schlägt dann vor, da sie sich bei Sora und seinen Freunden sicher war, dass sie keine Herzlosen zu sein scheinen, dass sie sich Sora zu erkennen geben sollten. Nachdem sie sich alle Sora vorgestellt haben, erklärt Madame Pottine ihre Situation: Das Biest war einst ein Prinz, der von einer Zauberin verflucht worden war, um als Monster für seinen egoistischen und gleichgültigen Charakter zu erscheinen und somit bestraft zu werden und die Bewohner des Schloss wurden mit ihm verflucht, um als Haushaltsgegenstände zu erscheinen.

Nachdem sie aus dem Verlies befreit werden, geleiten Madame Pottine, ihr Sohn Tassilo, Herr von Unruh und Lumiere Sora und dessen Freunde durch eine geheime Passage aus dem Verlies, um Angriffe durch die Herzlosen zu vermeiden. Die Laternen in der Passage sind eine Vorrichtung um eine geheime Tür zu öffnen, jedoch sind diese Lampen verzaubert und brennen mit einem dunkeln Licht. Madame Pottine bringt die Gruppe an diesem Hindernis vorbei, indem sie Sora zu jeder Laterne folgt und sie alle gemeinsam die dunkeln Flammen mit den kräften des Lichts löschen, damit Lumière sie anschließend wieder mit Licht anzünden kann.

Nachdem sie die geheime Passage durchquert haben, verlassen Madame Pottine und die anderen Bediensteten die Gruppe, um ihren Pflichten im Schloss nachzukommen. Sie bleiben in der Stube, um eine Konfrontation mit den Herzlosen zu vermeiden und halten sich aus den weiteren Geschehnissen heraus, bis Sora, Donald, Goofy und das Biest Belle vor dem Kettenbalg/Dunkeltroll retten können, den Xaldin zur Unterstützung seiner Pläne geschickt hatte. Nach diesem Ereignis versucht Madame Pottine, trotz einiger Streitereien zwischen Belle und dem Biest, optimistisch zu bleiben, indem sie hofft, dass die beiden es schaffen würden, eine stärkere Beziehung aufzubauen.

WeblinksBearbeiten