FANDOM



Kingdom Hearts Chain of Memories IconKingdom Hearts ReChain of Memories IconKingdom Hearts II IconKingdom Hearts II Final Mix IconKingdom Hearts 358 2 Days IconKingdom Hearts Coded IconKingdom Hearts ReCoded IconKingdom Hearts 3D Dream Drop Distance IconKingdom Hearts 3D Dream Drop Distance HD IconGeprüfter Artikel

Dieser Artikel bezieht sich auf den realen Charakter.Siehe auch: digitale Inkarnation.
Naminé

Naminé KHII


Niemande

Katakana ナミネ

Romaji Namine

Typ Besondere Niemande
Synchron-
sprecher
(Ja:) Iku Nakahara
(En:) Brittany Snow (KH II)
Meaghan Jette Martin
(Re:COM, Days, Re:coded, KHII FM[1])

(De:) Anne Helm
Heimatwelt Schloss des Entfallens
Twilight Town
Spiele Kingdom Hearts: Chain of Memories
Kingdom Hearts II
Kingdom Hearts 358/2 Days
Kingdom Hearts coded
Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance

Naminé

Kingdom Hearts: Chain of Memories
Reisechronik
Eine junge Hexe, die auf Marluxias Befehl hin große Teile von Soras Erinnerungen ausgetauscht hat.

Da Naminé die falschen Erinnerungen auf Soras Gefühlen für Kairi basieren ließ, glaubte Sora lange Zeit, er und Naminé seien Freunde von klein auf.

In Wirklichkeit aber haben sie sich im Schloss des Entfallens zum ersten Mal getroffen.


D-Bericht
Eine junge Hexe, die die Erinnerungen anderer manipulieren kann.

Auf Befehl der Organisation schlich sich Naminé als Kairis Schatten in Soras Erinnerungen ein und veränderte diese. Doch ergriffen von Soras Güte, widersetzte sie sich den Befehlen der Organisation.

Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, über Sora zu wachen, bis seine Erinnerungen wieder vollständig wiederhergestellt sind.
Kingdom Hearts II
Ein Mädchen mit der Fähigkeit, die Erinnerungen anderer zu manipulieren.Sie scheint durch starke Bande mit Sora verbunden zu sein.
Kingdom Hearts coded
Der Niemand von Kairi. Auf Befehl der Organisation XIII manipulierte sie Soras Erinnerungen. Doch sein reines Herz bewegte sie dazu, sich der Organisation zu widersetzen. Während Soras Tiefschlaf, der sein Gedächtnis wiederherstellen sollte, fand Naminé tief in seinem Herzen schmerzvolle Erinnerungen. Um diese zu ergründen, hinterließ sie eine Nachricht in Jiminys Tagebuch.
Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance
Kairis Niemand. Organisation XIII benutzte ihre Kräfte, um Soras Erinnerungen zu manipulieren, aber am Ende rettete Sora sie. Sie hörte auf zu existieren, nachdem sie sich mit Kairi vereinte.
Kingdom Hearts Unchained χ
HD Naminé
KINGDOM HEARTS CoM (2004)
A girl with the power to manipulate memories.
Anführungszeichen 1
Roxas! Wir werden uns wiedersehen. Und dann können wir über alles reden. Ich weiß vielleicht nicht, dass du es bist, und du weißt vielleicht nicht, dass ich es bin. Aber wir werden uns wiedersehen. Eines Tages bald. Ich verspreche es!
Anführungszeichen 2
— Naminé zu Roxas

Naminé ist der Niemand von Kairi. Sie erscheint zuerst in Kingdom Hearts: Chain of Memories und spielt eine untergeordnete Rolle in Kingdom Hearts 358/2 Days und Kingdom Hearts II. Naminé wurde geboren, als Sora sich mit Ansems künstlichem Schlüsselschwert selbst erstach, um Kairis Herz freizusetzen und es an ihren Körper zurückzugeben. Dies macht Naminé zu einem sehr seltsamen Niemand, geboren aus Kairis Herz und Soras Körper und Seele. Kairis eigener Körper wurde niemals ein Niemand, weil ihr Herz keinerlei Dunkelheit in sich trägt (da sie eine der Prinzessinnen der Herzen ist), so dass ihr Körper und ihre Seele nie in der Lage waren, das Reich des Lichts zu verlassen und so verblieb stattdessen Kairi in einem komatösen Zustand, bis sie ihr Herz wiedererlangte. Aufgrund dieser Tatsache wurde Naminé ohne Kairis Erinnerungen geboren und förderte nur ihren Status als eine ungewöhnliche Entität, was sie noch besonderer macht. Trotzdem sind sie und Kairi ohne einander unvollständig.

Eine weitere Besonderheit ihrer Person besteht darin, dass sie körperliches Wachstum durchlebt, folglich also altert, was laut Nomura bei Niemanden nicht der Fall ist. Dies könnte daran liegen, dass die Jemande, aus denen sie enstanden ist, zur selben Zeit wie sie existieren und ebenfalls altern. Für gewöhnlich behält ein Niemand jenes Alter und Aussehen bei, dass sein Jemand hatte, als er sein Herz verlor.

Aufgrund der Tatsache, dass Naminé aus Soras Körper gebildet wird, hat sie die Macht, seine Erinnerungen sowie die Erinnerungen derer, die mit ihm verbunden sind, zu manipulieren, was dazu führt, dass mehrere andere, auch sie selbst, sie als "Hexe" bezeichnen. Ansem der Weise erklärte, dass Naminé ein sehr ungewöhnlicher Niemand ist, da sie weder den Körper noch die Erinnerungen besitzt, aus denen ein Niemand normalerweise gemacht wird.-Geheimer Ansem-Bericht 9

Der erste Teil ihres Namens, "nami (波)", bedeutet auf Japanisch "Ozeanwelle", ähnlich dem Namen Kairi, der vom Wort für "Meer (海 Kai)" abgeleitet ist. Ihr Name kann im Japanischen auch in "Klang der Welle" übersetzt werden, da das Zeichen "音 (oto)" als "ne" ausgesprochen werden kann. Alternativ kann ihr Name bedeuten "die aus der Welle geborene", wegen des französischen "né" am Ende ihres Namens ("né" ist das Partizip des Verbs "naître", was "geboren" bedeutet) als ein Hinweis auf ihre Geburt von Kairi und Sora, wie eine Welle, ein Produkt der Wechselwirkung von Luft und Meer kommen kann. Dies wurde jedoch möglicherweise gerade in den englischen oder deutschen Veröffentlichungen hinzugefügt, um sicherzustellen, dass ihr Name genauso ausgesprochen wurde, wie es im japanischen Original beabsichtigt war. Eine weiterer interessanter Aspekt ist, dass ihr Name große Ähnlichkeit mit dem lateinischen Begirff "nemine" aufweist, welcher übersetzt Niemand bedeutet.

AussehenBearbeiten

Als ein Niemand von Kairi hat Naminé eine gewisse Ähnlichkeit mit ihr, aber seltsamerweise sind ansonsten wenige bis gar keine weiteren Gemeinsamkeiten mit Kairi vorhanden, anders als bei Roxas mit Sora und Ventus, bei denen es etwas mehr deutlicher wird, "scheint" sie eine völlig andere Person zu sein. Naminé teilt Kairis blaue Augen und die allgemeine Körperstruktur. In Kingdom Hearts: Chain of Memories hat sie wie Kairi strahlend blaue Augen, rosige Wangen und blasse, rosa Lippen. Naminé hat eine sehr weibliche betonte kurvige Gestalt und trägt schulterlange hellblonde Haare, die etwas länger sind als die von Kairi sind und die sie für gewöhnlich über ihre rechte Schulter fallen lässt. Sie trägt ein figurbetontes ärmelloses weißes Kleid mit einem bestickten Saum mit Rüschen, dass den oberen Teil ihrer Oberschenkeln bis kurz vor ihren Knien noch bedeckt und hellblauen Sandalen mit einem gelben Blumenmuster.

Ihr Aussehen bleibt praktisch unverändert von ihrem Auftritt in Kingdom Hearts: Chain of Memories bis zu Kingdom Hearts II. In Kingdom Hearts II sieht sie dann allerdings etwas reifer und größer aus, was dazu führt, dass ihr Kleid bis etwa zur Mitte der Oberschenkeln reicht, im Gegensatz zu knapp oberhalb ihrer Knien, wie es in Kingdom Hearts: Chain of Memories der Fall war.

PersönlichkeitBearbeiten

Aufgrund der ungewöhnlichen Art ihrer Geburt wurde Naminé ohne Erinnerungen geboren. Als ein Resultat davon, hatte sie keine Grundlage des freien Willens auf denen sie eine Persönlichkeit aufbauen könnte und folgte einfach den Anweisungen desjenigen, der ihr nahe stand und dies machte sie dadurch sehr unterwürfig, ruhig und zerbrechlich in ihrer Persönlichkeit. Wie in Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance offenbart, können Niemande wie sie neue Herzen wachsen lassen, weshalb sie wahre Emotionen ausdrücken kann.[2] Während ihrer Zeit im Schloss des Entfallens beginnt Naminé, die Fähigkeit für Emotionen zu zeigen. Tatsächlich enthüllt Naminé später, dass sie zustimmt, ihre Kräfte zu nutzen, um Sora zum Schloss des Entfallens zu locken und seine Erinnerungen zu manipulieren, weil sie sich so einsam fühlte, auch weil sie so lange von anderen isoliert war.[3]

Als sie jedoch sah, wie andere durch sie verletzt wurden, fühlte sie sich verantwortlich und vor allem schuldig. Sie rebelliert mehr und mehr gegen ihre Entführer, um Sora und seinen Freunden zu helfen und verweigert Befehle irgendwann gänzlich. Sie zeigt echte Reue für das, was sie Sora und seinen Freunden angetan hat und stellt sich bereitwillig in Gefahr, um Sora vor Larxene zu beschützen. Ihre Entschlossenheit und ihr Wunsch, Verantwortung für ihre Taten zu übernehmen, veranlasste sie auch dazu, sich dem Befehl Marluxias zu widersetzen, Soras Herz zu zerstören, obwohl sie von ihm bedroht wurde.[4] Als Naminé sich von Sora verabschiedet, als er die Erinnerungskapsel betritt, vergießt sie Tränen und bringt ihre Freude zum Ausdruck darüber, über ihr Versprechen, sich eines Tages wiederzusehen. Am Ende von Kingdom Hearts: Chain of Memories hat sich Naminé als ein freundlicher, mitfühlender und motivierter Mensch erwiesen, der sich zwar sehr einsam fühlt, aber sich sehr um Sora sorgt (im Manga wird sogar von aufrichtiger Liebe gesprochen), lacht, als Donald und Goofy Witze über Soras Verlegenheit machen und freut sich aufrichtig für andere. In Kingdom Hearts II ist Naminé stark gereift und agiert nun selbstständig und ohne zu zögern. Sie zeigt ihre Bereitschaft, Roxas trotz den Befehlen von DiZ zu helfen und sie rettet Kairi, als diese von der Organisation XIII gefangen genommen wird.

Naminé zeichnet gerne und sie zeichnet während ihrer Auftritte in der Kingdom Hearts- Serie.

HandlungBearbeiten

Kingdom HeartsBearbeiten

Nachdem Sora sich mit Ansems Schlüsselschwert der Herzen selbst erstach, um Kairis Herz freizusetzen, ist Naminé im Schloss des Entfallens entstanden, wo sie dann von der Organisation XIII gefunden wurde.

Kingdom Hearts: Chain of MemoriesBearbeiten

Marluxia und Naminé 01 ReCOM

Marluxia hält Naminé gefangen.

Als eine Gefangene der Organisation residiert Naminé in den oberen Stockwerken des Schloss des Entfallens. Als Sora ins Schloss kommt, wird Naminé von Marluxia und Larxene gezwungen, Soras Erinnerungen zu manipulieren, was Sora und seine Gefährten dazu bringt, viele Freunde und Ereignisse vor ihrer Ankunft zu vergessen. Gleichzeitig nutzt sie ihren Einfluss, um Sora im Glauben zu lassen, dass sie eine sehr wichtige Freundin ist, die er vergessen hat. Marluxia zwingt Sora, sich dieser Manipulation zu unterziehen, so dass Sora eine Marionette unter Naminés und Marluxias Kontrolle werden kann, was Marluxia erlaubt, Xemnas zu stürzen.

Naminé ersetzt Kairi in Soras Erinnerungen und Kairis Glücksbringer nimmt jetzt eine neue Form an, die den Ersatz widerspiegelt. Sora "erinnert sich" an eine Kindheitserinnerung, in der er Naminé bei einem Schwarm von Meteoriten zu schützen versprach.[5] Motiviert durch diese falschen Erinnerungen, fährt Sora fort, die höher gelegenen Stockwerke des Schloss des Entfallens zu besteigen, wo er erkennt, dass Naminé von der Organisation XIII gegen ihren Willen festgehalten wird.

In der Zwischenzeit ist Naminé auch gezwungen, falsche Erinnerungen in die Riku Replica einzubauen, so dass er denkt, dass er der echte Riku ist. Genau wie Sora wird er dazu gebracht zu glauben, dass Naminé seine lang verlorene Freundin ist und dass er Naminé das gleiche Versprechen gegeben hat.[6] Repliku hat sogar einen identischen Glücksbringer, obwohl dieser nur eine umgewandelte Karte ist. Naminés Gewissen hilft ihr schließlich dabei, die Einsamkeit und Angst zu überwinden, die sie dazu gebracht hat, Marluxias Plan zu befolgen und sie offenbart sich Sora, nachdem sie von Axel befreit wurde.

Sie erscheint Sora in der Version seiner Erinnerungen der Inseln des Schicksals während er sich mit der Gedächtnis-Version ihrer selbst unterhält. Sie erzählt ihm, dass sie trotz seiner Erinnerungen nie in seinem Herzen gewesen sei und drängt ihn, sich an Kairi zu erinnern, deren Existenz ihm besonders ist. Als sie ihm rät, nach dem Schimmer des Lichts zu suchen, welches ihm wirklich wichtig ist, verwandelt sich der Glücksbringer wieder in seine wahre Form und er erinnert sich an Kairi.

Das Mädchen, das niemals war 02 ReCOM

Sora und Naminé.

Zurück in den Hallen des Schloss des Entfallens begegnet Sora erneut Naminé. In diesem Moment kommt Repliku an, aber Sora besiegt ihn in einem kurzen Kampf. Als Sora versucht ihm zu helfen, hält Repliku Sora fest, der darauf unvorbereitet ist und Repliku beginnt auf Sora einzuschlagen. Er ist kurz davor, zum finalen Schlag zu kommen, aber Naminé zerbricht schnell die Kette der falschen Erinnerungen von Repliku, bricht sein Herz und er wird daraufhin bewusstlos. Larxene kommt dann hinzu, um Sora endgültig fertig zu machen, aber sie wird besiegt, als sie den Fehler macht, Naminé zu schaden und Sora zu verärgern.

Nach dem Kampf erklärt Naminé Sora ihre Aktionen und Motivationen und drückt ihr tiefes Bedauern darüber aus, da sie glaubt, dass er ihr nicht vergeben wird. Sehr zu ihrer Überraschung ist Sora völlig versöhnlich, obwohl er zugibt, dass er nicht glücklich darüber ist, was sie getan hat. Auf seine Frage hin, ob etwas getan werden kann, um seine alten Erinnerungen wiederherzustellen, sagt Naminé ihm, dass sie das tun kann, aber erst, nachdem sie Marluxia, den Herrn des Schloss des Entfallens, im 13. Stock besiegt haben. Sora macht sich auf den Weg, um ihn zu bekämpfen und er lässt Repliku unter ihrer Obhut zurück. Während sie jedoch über die Replik wacht, kommt Marluxia und entführt sie.

Sora, Repliku und Naminé 01 ReCOM

Sora bittet Repliku darum, Naminé zu beschützen.

Als Axel Marluxia wegen seiner Absicht konfrontiert, die Organisation zu stürzen und zu übernehmen, benutzt Marluxia Naminé als menschlichen Schutzschild. Aber Axel ist unbeirrt und sagt ihm, sehr zu Naminés Schock, dass er durch sie hindurchgehen wird, um ihn zu besiegen. Zu ihrem Glück wird sie durch das rechtzeitige Eingreifen von Sora davor bewahrt, obwohl er Marluxia nicht davon abhalten kann, mit ihr zu entkommen. Sora besiegt dann Axel und geht weiter zu Marluxia, der Naminé befiehlt, Soras Erinnerungen vollständig auszulöschen und sein Herz zu zerstören, als er sieht, dass Sora ihm in seinem momentanen Zustand nicht von Nutzen ist. Trotzdem glaubt Marluxia, dass er Sora wiederherstellen und ihn zu seiner Marionette machen kann. In Erinnerung an Soras Freundlichkeit und Güte zu ihr, lehnt Naminé den Befehl ab. Als Marluxia droht, sie zu töten, drängt Sora Naminé, seine Erinnerung zu löschen und sein Herz zu zerstören, nur um sie vor Marluxias Zorn zu retten. Am Ende wird sie jedoch durch die Ankunft von Repliku gerettet. Sora, Donald und Goofy initiieren dann einen letzten Kampf gegen Marluxia, während Repliku Naminé beschützt.

Nachdem Marluxia besiegt ist und Repliku abreist, präsentiert Naminé Sora die Wahl, entweder seine Erinnerungen an die Ereignisse im Schloss des Entfallens zu bewahren und seine alten Erinnerungen aufzugeben oder jene wieder zu erhalten und die vom Schloss des Entfallens zu verlieren. Sie versteht es, als er sich für die letztere Möglichkeit entscheidet und Naminé führt Sora, Donald und Goofy in eine Kammer, in der Kristall-Kapseln untergebracht sind. Sie können in diesen Kapseln schlafen, während Naminé ihre ursprünglichen Erinnerungen wiederherstellt. Obwohl es einige Zeit dauern wird, versichert sie Sora, dass er irgendwann sein früheres Selbst werden wird. Sora sagt ihr noch, dass er auch glaubt, dass Naminé immer in seinem Herzen sein wird, vergessen aber nicht verloren. So versprechen die beiden sich wieder als echte Freunde zu treffen und dann fällt Sora in einen tiefen Schlaf.

Naminé hilft auch Riku in seinen Bemühungen, die Dunkelheit in seinem Herzen zu benutzen. Als Zexion ihn mit Licht überwältigt, nimmt Naminé Kairis Form an, um ihn davon zu überzeugen, dass er die Dunkelheit ebenso wie das Licht in sich akzeptieren sollte. So erhält er die Stärke, sich durch das Licht zu bewegen und Zexion niederzuschlagen, der nur mit Mühe entkommen kann.

Rikus Wahl ReCOM

Naminé erklärt Riku, was mit Sora passiert ist.

Naminé und Riku treffen sich später auf Drängen von DiZ wieder und sie enthüllt ihm Sora, der in einen tiefen Schlaf gefallen ist, um seine Erinnerungen vollständig wiederherstellen zu lassen. Sie bietet Riku eine Möglichkeit an, die Dunkelheit in seinem Herzen zu versiegeln, obwohl auch er wie Sora schlafen müsste. Schließlich entscheidet sich Riku dafür, sich der Dunkelheit zu stellen und Naminé sieht, dass er die richtige Wahl getroffen hat. Er offenbart ihr auch seinen Verdacht, dass sie es war, die ihm als Kairi erschien, was Naminé bestätigt, obwohl sie überrascht ist, dass er es bemerkt hat. Riku sagt ihr, dass sie beide "gleich riechen", bevor er sich seiner Dunkelheit zuwendet. Wissend, dass das Schloss des Entfallens noch immer unter der Kontrolle der Organisation steht, überzeugt DiZ sie schließlich, Sora, Donald und Goofy zu seinem Labor in Twilight Town zu bringen, um sie dort sicher zu verwahren.

Um nicht zu vergessen, ihr zu danken, schreibt Jiminy Grille auf der letzten Seite seines Tagebuchs eine einzige Notiz: "Danke Naminé".


Kingdom Hearts 358/2 DaysBearbeiten

Naminé und DiZ 01 Days

Naminé und DiZ diskutieren über Xions Störung bei der Wiederherstellung von Soras Erinnerungen.

Naminé versucht mit Hilfe von Riku und DiZ die Erinnerungen von Sora, Donald und Goofy wiederherzustellen, während sie in den Erinnerungsgefäßen im Alten Herrenhaus in Twilight Town schlafen. Der Prozess dauert jedoch länger als erwartet, da einige von Soras "durchgesickerten Erinnerungen" durch eines von Xemnas Experimenten Empfindung gewinnen. Das aus diesen Erinnerungen geschaffene Individuum wird später Xion genannt. Während Naminé verzweifelt versucht, Soras Erinnerungen wiederherzustellen, erkennt sie, dass es wegen Xion zu einem Ding der Unmöglichkeit wird, weil sie die starke Erinnerung an Kairi in sich trägt.

Naminé ist diejenige, die dann DiZ enthüllt, dass Xions Existenz Soras Erwachen aufhalten kann und etwas später trifft sie Xion in Twilight Town und erzählt ihr von ihrer wahren Natur als Replica, nach Xions Interaktion mit Riku auf den Inseln des Schicksals.

Als sie Naminé gegenüber die Ansicht äußert, dass es vielleicht am Besten wäre, zu Sora zurückzukehren,  klärt Naminé sie darüber auf, dass ein jeder sie vergessen werde, sollte sie dies tun und zeigt sich darüber sehr betrübt. Xion ist sich dessen bewusst und dennoch bereit, diesen Schritt zu gehen. Sie bittet Naminé, auf Roxas aufzupassen, wenn sie nicht mehr da ist, womit sich Naminé einverstanden zeigt. Sie will Xion nun zu Sora bringen, doch in diesem Moment taucht DiZ auf und setzte sie darüber in Kenntnis, dass die Organisation sie gefunden habe, wofür er Xion die Schuld gibt. Diese will sich darum kümmern und stürmt aus dem Raum während Naminé ihr vergeblich hinterherruft. 


Kingdom Hearts IIBearbeiten

Der weiße Raum 01 KHII

Naminé erklärt Roxas, was ein Niemand ist.

Naminé arbeitet mit DiZ und Riku (der die Erscheinung von Ansem, jener der die Dunkelheit sucht, angenommen hat, um die Macht der Dunkelheit zu nutzen), um Soras Erinnerungen wiederherzustellen. Da Sora unvollständig ist, hat Naminé Schwierigkeiten, seine Erinnerungen wieder zusammen zu ketten. Um diesen Prozess zu unterstützen, wird sein Niemand Roxas, ein Ex-Mitglied der Organisation XIII, von Riku abgeholt und in ein digitales Twilight Town gebracht, wo er lebt, bis es Zeit für ihn ist, sich mit Sora zu vereinen.

Naminé möchte unbedingt Roxas sehen, da sie eine Verbindung zu ihm entwickelt hat, da seine Situation mit der von ihr im Schloss des Entfallens sehr ähnlich ist und so tritt sie selbst in das digitale Twilight Town ein. Dort trifft sie ihn und fungiert als Führer für ihn, wenn er von den Niemanden angegriffen wird. Nachdem Roxas den Ort des Erwachens betritt, trifft sich Naminé wieder mit ihm und rettet ihn vor der Dunkelheit, die aus dem Twilight-Dorn hervorbricht. Sie plant, ihm die Wahrheit darüber, wer er wirklich ist, zu enthüllen, aber sie wird von Riku gestoppt und er behauptet, dass es besser sei, wenn Roxas die Wahrheit nicht kenne. Ihre Begegnung bringt Roxas jedoch am nächsten Tag mit Kairi in Kontakt, als es Kairi gelingt, sich an Soras Namen zu erinnern.

Am nächsten Tag treffen sich Naminé und Roxas wieder und sie verrät Roxas seinen Status als Niemand, seine Beziehung zu Axel und seine Verbindung zu Sora. Als sie Roxas Reaktion auf ihre Enthüllungen sieht, entschuldigt sie sich und bemerkt, dass "manche Dinge wirklich besser ungesagt bleiben".

Am letzten Tag von Roxas' Zeit als unabhängiges Individuum treffen sie sich wieder und Naminé erläutert ihm die wahren Ziele der Organisation XIII und ihre Suche nach Kingdom Hearts. Diese Naminé besteht jedoch aus Daten und wird gelöscht, bevor sie mehr aufdecken kann. Dann erscheint die wahre Naminé und sagt zu Roxas, dass er nicht verschwinden wird, wenn er mit Sora verschmilzt und er stattdessen wieder vollkommen wird. DiZ versucht schnell, sie aufzuhalten, aber bevor sie weggebracht wird, verspricht sie ihm, dass sie sich wiedersehen werden, auch wenn sie sich nicht erkennen. Trotz Roxas Bitten, sie gehen zu lassen, verschwinden DiZ und Riku mit Naminé in einem Korridor der Dunkelheit.

Die drei auf dem Abendrothügel 01 KHIIFM

Riku-Ansem vertraut Axel Naminé an.

Nachdem Naminé Soras Erinnerungen vervollständigt hat, hat DiZ keinen Nutzen mehr an ihr und er befiehlt Riku, sie zu eliminieren. Riku, dem DiZ Eigensucht und seine Verbitterung auf den Geist geht, lässt Namine in der Obhut von Axel zurück und vergilt ihr damit den Gefallen, den sie ihm im Schloss des Entfallens bereitet hat.[7] Etwas später auf dem Abendrot-Hügel erzählt sie Axel, dass selbst Niemande Menschen haben, die ihnen viel bedeuten, was Axel daraufhin sehr bewegt. Als Riku ihnen beiden dankt, ist Naminé verwirrt, aber später drückt sie ihre Dankbarkeit aus, bevor sie in den von Axel eröffneten Korridor der Dunkelheit eintritt, als Axel und Riku ihr folgen.

Später in der Welt, die niemals war, bricht Naminé in die Festung der Organisation ein und rettet Pluto und Kairi aus ihrer Zelle im Kerker. Sie suchen dann Sora auf und als sie Hand in Hand die Treppen des Schlosses entlang laufen, bringt die nahe Gegenwart ihres wahren Gegenüber Naminé dazu, zu verschwimmen, anscheinend bereit, wieder eins mit Kairi zu werden. Auf der weiteren Suche nach Sora werden sie dann von Saïx mit Berserker-Niemanden aufgehalten. Doch Riku kommt an und schafft es, ihn zu vertreiben. Naminé sagt Riku dann, dass er von diesem Punkt aus übernehmen kann und sie vertraut ihm Kairi an und verschwindet.

Die Wiedervereinigung von Naminé und Kairi 01 KHII

Naminé wird durch die Verbindung mit Kairi eins mit ihr.

Nach dem ersten Kampf gegen Xemnas erscheint Naminé ein weiteres Mal, obwohl diesmal in einem transparenten Zustand und sie öffnet einen Weg zu den Inseln des Schicksals. Anscheinend können nur Sora, Riku und Kairi sie sehen, da Micky, Donald und Goofy keine Ahnung haben, woher der Weg kommt (allerdings ändert die französische Version dies; wenn der Korridor zu den Inseln des Schicksals geöffnet wird, fragt Donald: "Wer war das Mädchen? ", Worauf Micky antwortet: "Ich werde es dir ein andermal erklären." Nachdem Micky, Donald und Goofy so gesprochen hatten, gingen sie in den Gang und ließen Sora, Riku und Kairi zurück, um mit Roxas und Naminé zu sprechen). Kairi bedankt sich bei Naminé für ihre Hilfe.

Naminé sagt Sora dann, dass sie sich wieder treffen, obwohl er nicht versteht, was sie meint (aufgrund seines Verlustes seiner Erinnerungen vom Schloss des Entfallens). In diesem Moment ragt Roxas aus Sora heraus und die beiden Niemande treffen sich wieder, genau wie Naminé es versprochen hat. Die beiden erkennen, dass nicht alle Niemande dazu verdammt sind, in die Dunkelheit zu verschwinden, da beide ihr ursprüngliches Selbst treffen konnten und obwohl sie nicht mehr unabhängig sind, werden sie durch Sora und Kairi weiterleben. Sora und Kairi versprechen Naminé und Roxas, dass sie jeden Tag zusammen sein werden und ohne zu bereuen, schließt sich Naminé schließlich Kairi an und vervollständigt sie, so dass beide wieder eins werden.

Nach Xemnas Niederlage kehren Sora und Riku zur wartenden Kairi zurück. Als Sora aufblickt und Kairi anlächelt, nimmt er das Aussehen von Roxas an. Kairi erscheint dann als Naminé und lächelt zurück.


Kingdom Hearts codedBearbeiten

Siehe Hauptartikel: Daten-Naminé
End-Sequenz 02 ReCoded

Daten-Naminé in Kingdom Hearts Re:coded.

Eine Daten-Version von Naminé erscheint im weißen Raum des Schloss des Entfallens, wo sie sich mit Daten-Sora und König Micky trifft, um ihnen über Terra, Aqua und Ventus zu erzählen, sowie von Soras Schicksal, Axel, Xion, Roxas und sie selbst von ihrem Leiden zu erlösen. Nachdem Daten-Naminé ihre Aufgabe erfüllt hat, nämlich Micky und Daten-Sora Bescheid zu geben über die Schicksale der anderen, verschwindet sie, jedoch schafft es Daten-Sora noch Soras Versprechen einzulösen und Naminé zu danken, indem er "Danke Naminé" sagt. Sofort darauf nimmt Micky Naminés Nachricht und sendet den Brief zu Sora, Riku und Kairi.


Kingdom Hearts 3D: Dream Drop DistanceBearbeiten

Naminé erscheint vor Sora 01 3D

Naminé erscheint vor Sora.

In einem Traum in der Welt, die niemals war, sieht Sora eine traurige Naminé vor einer Treppe. Beim Anblick von Sora rennt Naminé schnell davon, bis Sora sie eingeholt hat. Sie schaut zurück und während Sora versucht Naminé etwas zu sagen, erscheint Xion an ihrer Stelle.


Vor Kingdom Hearts: 0.2 Birth by Sleep -A fragmentary passage-Bearbeiten

Naminé findet ihren Weg zum Verweilender Wille, indem sie Soras Herz folgt. Verweilender Wille fragt sich, wer sie ist und sie erklärt, dass sie eine Hexe ist, die das Gedächtnis manipulieren kann. Sie sagt ihm auch, dass sie weiß, dass er an zwei Herzen gebunden ist: Das von Terra und von Xehanort. Sie beruhigt ihn dann damit, dass bald Hilfe kommen werde und sie sagt ihm, dass er weiter kämpfen soll und niemals aufzugeben. Verweilender Wille nennt auch Aquas und Ventus' Namen, als ob das Gespräch mit Naminé ihn dazu gebracht hatte, sich an sie zu erinnern.[8]

Andere AuftritteBearbeiten

Blank PointsBearbeiten

Naminé beendet eine Skizze von Sora auf dem Papu-Baum im Weißen Raum der Alten Villa in Twilight Town und sagt lächelnd Soras Namen.

FertigkeitenBearbeiten

Erinnerungs-ManipulationBearbeiten

Anführungszeichen 1
Ich bin eine Hexe mit Macht über Soras Erinnerungen und seine Umgebung.
Anführungszeichen 2
— Naminé erklärt Roxas, wer sie ist

Im Gegensatz zu anderen humanoiden Niemanden liegt Naminés Talent nicht im Kampf, sondern in der Fähigkeit, Erinnerungen zu kontrollieren, was sie zu einer "Hexe" macht. Die Fähigkeit kommt von der Tatsache, dass sie aus Soras Seele und Körper gebildet wird, anstatt aus Kairis. Aufgrund dieser Verbindung kann sich Naminé um die "Verkettungen" seiner Erinnerungen bewegen, die sich in seinem Herzen befinden, ebenso wie diejenigen, die mit Sora verbunden sind. Sie kann sie sogar vollständig abtrennen und das Opfer in etwas mehr als eine leere Hülle verwandeln, wie bei Repliku, als er drohte, Sora zu töten. Darüber hinaus kann sie Objekte erschaffen, die von den neuen Erinnerungen beeinflusst werden, was sich dadurch zeigt, dass sie eine Karte in einen Glücksbringer für Repliku verwandelt und das Aussehen von Kairis Glücksbringer verändert wird, um dem einer Papu-Frucht zu ähneln.

Sie kann auch Soras Erinnerung an Kairi mit ihrem eigenen Bild überblenden, aber da sie Kairis Niemand ist, ist es ihr unmöglich, dass Naminé Kairi aus den Erinnerungen aller tilgt, wie Sora gezeigt hat, als er eine kleine Erinnerung an sie wiedererlangte, obwohl er es nicht konnte, an ihrem Namen dachte. Umgekehrt können diejenigen mit den größten Verbindungen zu Sora ihn niemals vollständig vergessen, wie Kairi beweist, als sie sich Sora noch ein wenig erinnerte, aber nicht an seinem Namen, sein Gesicht oder den Klang seiner Stimme, während alle anderen Bewohner der Inseln des Schicksals ( zusammen mit allen Menschen in anderen Welten) Soras Existenz völlig vergessen hatten.

Naminé hat noch eine weitere Einschränkung ihrer Macht. Als Naminé die Aufgabe übernahm, Soras Erinnerungen, die er im Schloss des Entfallens verloren hatte, wieder zu verketten, konnte sie keine großen Fortschritte erzielen. DiZ argumentierte dann, dass es daran liegen muss, dass Soras andere Hälfte, Roxas, fehlt und um Sora vollständig wiederherzustellen, müssen sich Roxas und Sora miteinander verbinden. Ein weiterer Grund war Xion, eine auf Erinnerungen basierte Replica von Sora, die von Xemnas und Vexen erschaffen wurde und die einige von Soras Erinnerungen in sich aufnahm. Da sie immer Bilder auf ihrem Skizzenblock zeichnet, glaubt DiZ, dass sie zeichnet, um die Erinnerungen festzuhalten, die sie zum Verketten braucht. Aus diesem Grund sind die Wände ihres Zimmers mit Bildern von Ereignissen, Orten und Menschen bedeckt, die sich in Soras Erinnerung befinden. Einige der Bilder sind auch von Roxas, was ihre Fähigkeit impliziert, mit den Erinnerungen von Roxas zu spielen.

Andere FähigkeitenBearbeiten

Als ein Niemand kann Naminé Zugang zu den Korridoren der Dunkelheit erhalten, aber sie tut dies nur dreimal: einmal um mit Roxas zu kommunizieren und ihn darüber zu informieren, dass er nicht aufhören wird zu existieren, wenn er sich mit Sora verbindet; einmal um Kairi und Pluto zu helfen, aus ihrer Gefängniszelle zu entkommen; und dann um Sora und seine Freunde zu den Inseln des Schicksals zurückzubringen. Sie scheint auch in der Lage zu sein, die Kraft der Dunkelheit zu nutzen, um ihre physische Erscheinung zu verändern, wie zu sehen ist, wenn sie Kairis Form benutzt, um Riku zu helfen; dies könnte jedoch wegen ihrer Verbindung zu Kairi sein.

Im Manga kann Naminé auch nähen, wie sie gezeigt hat, als sie Axels Mantel repariert hat, obwohl er anmerkt, dass sie dafür kein Talent hat.-Meeting of the Lonely Hearts Club[9]

GalerieBearbeiten

 
Naminé ReCOM
 
Naminé ReCoded
 
Naminé KHII Manga
 
Ein verbindender Traum 04 KHII
 
Naminés Skizzenblock ReCOM
 
Naminés Zeichenstift KHII
 
Naminés Zeichnungen KHII

Siehe auchBearbeiten

Bemerkungen und ReferenzenBearbeiten

  1. Meaghan Jette Martin überrnahm Naminés Part für die neue Final Mix- Zwischensequenz, während für ihren Part aus dem ursprünglichen Spiel archivierte Audio-Aufnahmen von Brittany Snow verwendet wurden.
  2. Kingdom Hearts 3D: Dream Drop Distance, Xemnas: "Ein Herz ist nie für immer verloren. Es mag Abweichungen in unseren Dispositionen gegeben haben, aber eine Anzahl von uns zeigte zweifellos Anzeichen eines aufkeimenden Ersatzes. Einmal geboren, kann das Herz auch genährt werden. Unsere Versuche, Herzlose zu erschaffen, waren Versuche, den Geist zu kontrollieren und ihn davon zu überzeugen, sein Selbst-Empfinden aufzugeben, aber man kann das Herz aus dem Körper verbannen, aber der Körper wird versuchen, es bei der ersten Gelegenheit zu ersetzen so oft wie es dauert."
  3. Kingdom Hearts: Chain of Memories, Naminé: "Ich war so lange alleine. Ich konnte es nicht mehr ertragen... Also habe ich dein Herz gewunken, um dich hierher zu führen. Und ich bin so froh, dass du mich gefunden hast."
  4. Kingdom Hearts: Chain of Memories, Naminé: "Nein. Sora hat mir vergeben, obwohl ich ihn getäuscht habe. Ich könnte ihm niemals das Herz brechen! Es ist mir egal, was du mir antust. Ich werde Sora nicht verletzen!"
  5. Kingdom Hearts: Chain of Memories, Sora: "Es gibt eine besondere Erinnerung, die damit einhergeht. Eines Nachts, als Naminé und ich klein waren, gab es diesen Meteoritenschauer. Naminé fing an zu weinen. Sie sagte: 'Was wäre, wenn ein Stern auf die Inseln trifft?' Also sagte ich: 'Wenn eine Sternschnuppe auf diese Weise kommt, werde ich sie direkt in den Weltraum zurückschlagen!' Ich schwang dieses Spielzeugschwert die ganze Zeit herum. Naminé lächelte nur und sagte: 'Danke.' Und dann gab sie mir das. [...] Jaa, also habe ich es ihr versprochen... Von nun an werde ich dir Glück bringen, ich werde dich in Sicherheit bringen, aber eines Tages verließ Naminé die Inseln...und ich habe sie über die ganze Zeit vergessen. Ich habe sie wirklich im Stich gelassen..."
  6. Kingdom Hearts: Chain of Memories, Repliku: "Es gab einen Meteoritenschauer... diese eine Nacht, als sie und ich klein waren... Naminé bekam Angst und sagte: 'Was ist, wenn ein herabfallender Stern die Inseln trifft?' Also sagte ich zu ihr: 'Wenn ein Stern auf diese Weise kommt, werde ich dich beschützen!' / Sora: "Du hast ein Versprechen gegeben! Mit einem Spielzeugschwert!" / Repliku: " Was... Woher weißt du das?"
  7. Dies wird in einem exklusiver Clip gesehen, der nur in Kingdom Hearts II: Final Mix erscheint.
  8. KHInsider:SPOILERS Ein spezielles Gespräch vor KINGDOM HEARTS 0.2 BBS, das beim First Breath Konzert gezeigt wurde!
  9. Kingdom Hearts II (Manga) Kapitel:14 Yen Press 2013

WeblinksBearbeiten