FANDOM



Kingdom Hearts II IconKingdom Hearts II Final Mix IconKingdom Hearts 358 2 Days IconCROSS Icon

Ich vertraue deinem Wissen, was zu tun ist.
Naminé Normal Talksprite
Dieser Artikel braucht mehr Informationen!
Hilf mit, den Artikel zu verbessern, indem du dein Wissen teilst oder schau einfach weiter unten, was alles verbessert werden muss.
Diesem Artikel mangelt es an: Fehlende Handlung für 358/2 Days beschreiben. Den allgemeinen Teil überarbeiten.
Anführungszeichen 1
Sie glauben, die Macht der Liebe würde sie retten? Das gibt es nur in Märchen, nicht wirklich.
Anführungszeichen 2
— Xaldin in Kingdom Hearts 358/2 Tage

Xaldin, der wirbelnde Lanzenträger, trägt das Element des Windes und nutzt es, um seine sechs Lanzen frei zu kontrollieren, ohne sie direkt zu halten. Er befehligt die Dragoner Niemande. Xaldin erscheint in Kingdom Hearts II als Feind im Schloss des Biests und verbringt die Zeit damit, Das Biest in die Verzweiflung zu treiben, um sein Herz von seinem Körper zu trennen. Xaldin ist in Kingdom Hearts 358/2 Days spielbar.

AussehenBearbeiten

Xaldin ist ein großer, kräftig gebauter Mann, mit einem wilden Erscheinungsbild. Er fällt durch sein langes, schwarzes Haar auf, welche er am Hinterkopf zu einem Zopf aus Dreadlocks zusammengebunden trägt. An seinem Pony fallen ihm vereinzelte, lange Strähnen ins Gesicht. Weiterhin trägt er Koteletten, welche ihm bis zum Kinn, wie auch teilweise ins Gesicht hinein (bis kurz vor den Nasenflügeln) gehen. Er hat blaue Augen und sehr lange Augenbrauen, welche an den äußeren Enden ein wenig ausgefranst aussehen. An seinen Ohren trägt er zudem Ohrringe. Xaldin hat eine helle Haut. Er trägt eine schwarze Kutte, mit einem silbernen Reißverschluss, die eng anliegt und seinen muskulösen Oberkörper sowie die schmale Taille betont. Darunter trägt er eine schwarze Hose. Seine Hände sind mit einem Paar schwarzer Handschuhe bedeckt. An seinen Füßen trägt er ein Paar schwarze, kantig ausgeprägte Schuhe, die eine dunkelgraue Sohle haben.

PersönlichkeitBearbeiten

Entgegen seinem wilden Äußeren tritt Xaldin meist sehr beherrscht auf. Er analysiert zuerst Gegner und Lage, bevor er sich ins Getümmel stürzt und ist bewandert darin, im Verborgenen zu agieren. Er hat viel Talent darin, fremde Personen zu studieren und die Schwachpunkte in ihrem Herzen zu ermitteln. Unter gekonntem Einsatz seiner silbernen Zunge und seiner diplomatischen Fähigkeiten, mit denen er bei seinem Gegenüber Überzeugung gewinnen kann, ist er schließlich ohne große Bemühungen in der Lage, dessen Herz zu brechen.

Innerhalb der Organisation ist Xaldin Xemnas treu ergeben. Dessen Befehle und das heranrückende Ziel der Organisation haben höchste Priorität für ihn und er macht dabei keine Kompromisse. Wie fast alle Mitglieder wünscht er sich ein Herz zurück. Eigenartigerweise scheint er aber nicht viel von Emotionen zu halten. So sagt er auf einer gemeinsamen Mission mit Roxas, dass er nicht an die Kraft der Liebe glaubt.

Offenbar hat Xaldin wohl auch eine Schwäche dafür, mit seinen Gegnern und Zielpersonen zu spielen, um sie zur Verzweiflung zu bringen. So stiehlt er vor der Nase des Biestes dessen Rose und stellt es anschließend noch vor die sadistische Wahl, sich zwischen der Rose und Belle zu entscheiden. Diese Angewohnheit rührt scheinbar daher, dass Xaldin seine Gegner trotz seiner taktischen Fähigkeiten nicht allzu ernst nimmt und sie sogar unterschätzt. Diese Erfahrung musste er auch selbst machen, als er einerseits von seiner Geisel, Belle in den Magen geschlagen wird und daraufhin von Sora und seinen Freunden im Kampf bezwungen wird, worauf er wiederum mit Wut reagierte, ehe er sich auflöste.

BerichteBearbeiten

Kingdom Hearts II

Erster Eintrag
Die Nummer 3 der Organisation XIII.

Seine Intrige hat das Herz des Biestes verfinstert.

Die Absichten der Organisation sind ein einziges Rätsel - was wohl ihr wahres Ziel ist?

Zweiter Eintrag
Die Nummer 3 der Organisation XIII.

Niemande wie er werden geboren, wenn Personen starken Herzens und festen Willens zu Herzlosen werden. Die Hülle, die zurückbleibt, entwickelt einen eigenen Willen.

Sind sie leere Gefäße, ihrer Herzen beraubt? Sind sie umherirrende Seelen? Schwindende Körper? Oder existieren sie eigentlich gar nicht.

Dritter Eintrag
Die Nummer 3 der Organisation XIII.

Um an Kingdom Hearts zu gelangen, hatte er es auf den Herzlosen und Niemand des Biestes abgesehen.

Er konnte den Wind befehligen und führte sechs Lanzen, doch letztlich fand er in Sora seinen Meister.

Kingdom Hearts Unchained χ/Kingdom Hearts Union χ

KINGDOM HEARTS II (2005)
The 3rd member of Organization XIII. His wiles have clouded the Beast's heart.
Bericht auf-/zuklappen

HandlungBearbeiten

Kingdom Hearts 358/2 DaysBearbeiten

Anführungszeichen 1
Krieger und Taktiker im Bunde mit dem Wind, Gründungsmitglied - ,,Der wirbelnde Lanzenträger"
Anführungszeichen 2
— Intro von Kingdom Hearts 358/2 Tage
Xaldin begleitet Roxas auf Missionen zum Schloss des Biestes, wo die beiden unter anderem herausfinden, wie wertvoll die Rose für das Biest ist. Später erkennt Xaldin auch die Liebe, die Belle und das Biest füreinander empfinden und äußert sich abfällig darüber. Als Roxas, der nicht weiß was es mit der Liebe auf sich hat, Xaldin danach fragt, erwidert dieser nur, dass es müssig sei, einem Niemand ohne Herz dieses Gefühl erklären zu wollen.

Kingdom Hearts IIBearbeiten

Xaldin ist zum ersten Mal als verhüllte Person bei einer Besprechung der Organisation zu sehen. Außer ihm sind nur Xemnas und Axel anwesend, der vom Superior den Befehl erhält, Roxas bei ihrem nächsten Treffen zu eliminieren, da dieser scheinbar alle Erinnerungen an seine Zeit in der Organisation verloren hat. Als Axel sich weigert und meint es sei zu früh, wundert sich Xaldin, warum Axel zögere, da er doch sonst alle Verräter erbahrmungslos zur Strecke bringe.

Als Axel erwidert, dass es in diesem Falle anders sei, weil Roxas nicht zurückkönne, meint Xaldin nur, wenn er nicht zurückkäme, wüßte Axel was, seine Aufgabe sei. Andernfalls müsste er selbst die Konsequenzen tragen. Im Anschluss an diese Worte schleudert er eine seiner Lanzen nach Axel, um ihm zu drohen, doch dieser bleibt sichtlich unbeeindruckt. Erst nachdem Xemnas droht, ihn in einen Niemand-Dämmerling zu verwandeln, lenkt Axel ein.

Danach taucht er erst wieder zusammen mit den anderen Organisationsmitgliedern in Hollow Bastion auf, wo sie Sora verspotten. Als direkt im Anschluss ein Gespräch innerhalb der Organisation stattfindet, dessen Thema Soras Nutzen und Fähigkeiten sind. Xaldin zeigt sich darin nicht sonderlich beeindruckt von letzterem, was dadurch hervortritt, dass er direkt zu Beginn der Unterhaltung abfällig sagt: ,,Er ist nur ein Junge..."

Gegen Ende des Gespräches kritisiert er Demyx, weil dieser meint, er sei nicht dafür geschaffen, Sora notfalls auszuschalten. So meint Xaldin, dass die Nummer IX nicht so tun solle, als habe sie ein Gewissen, da sie alle schon lange keine Gefühle mehr besäßen.

Dass nächste mal zeigt sich die Nummer III der Organisation bei Soras ersten Besuch im Schloss des Biestes. Biest spricht nicht mit Sora, Donald und Goofy, als sie ihn zum ersten Mal grüßen, obwohl sie sich bereits in Kingdom Hearts II in Hollow Bastion getroffen hatten. Von den übrigen Schlossbewohnern erfahren sie, dass ihr Herr sich seit einiger Zeit seltsam benimmt. So sei es äußerst jähzornig und misstrauisch, auch Belle gegenüber. Desweiteren hat er mehrere der Bediensteten ins Verließ werfen lassen.

Als Sora, Donald und Goofy versuchen mit dem Biest in dessen privatem Gemach zu sprechen, spricht Xaldin dort mit dem Biest, und redet ihm ein, dass Belle ihm sein Schloss, die Rose und sein Leben stehlen wolle. Er fordert das Biest auf, niemandem zu trauen und wütend zu sein, weil die Wut es stärker mache. Das Biest erwidert jedoch, dass es stark genug sei und es nur eine Sache gäbe, die es wolle, woraufhin Xaldin es abfällig fragt, obe es lieben und geliebt werden wolle.

,,Wer könnte es jemals über sich bringen, ein Biest zu lieben?", fügt er noch im selben Tonfall hinzu.

Dann entdeckt er Sora und seine Gefährten, die den Raum inzwischen betreten haben. Er wendet sich erneut an das Biest und sagt, dass die drei Belles Komplizen seien. Er schützt die Rose des Biestes mit einem Energiefeld und verschwindet dann durch einen Korridor der Dunkelheit, während das Biest Sora und seine Freunde angreift. Nachdem sie es besiegt haben, erinnert es  sich nicht daran, was geschehen ist. Sie fragen wer der Mann gewesen sei, mit dem das Biest gesprochen habe und erfahren von ihm Xaldins Namen. Ferner sagt es, dass er aus der Dunkelheit käme und die Wut des Biestes angefacht habe, um es zu kontrollieren. Auch wäre es nicht in der Lage gewesen, irgendetwas gegen seinen Einfluss zu tun.

Nachdem die Freunde während der Suche nach Belle im Ballsaal auf einen Herzlosen, den Shadow Stalker, der sich während des Kampfes mit Sora in den Dark Thorne verwandelt, treffen und diesen besiegen, erscheint Xaldin erneut und belehrt sie über den verfrühten Jubel ob ihres Sieges.

Das Biest stürzt sich wütend auf ihn, doch er verabschiedet sich und verschwindet erneut durch einen dunklen Korridor. Als das Biest danach fragt was Xaldin wolle, klärt Sora es über die Organisation XIII und die Niemande auf. Goofy stellt dazu die These auf, das Xaldin das Biest in einen Herzlosen verwandeln wollte, um so an seinen Niemand zu gelangen.

Nachdem Saix in Hollow Bastion mit Sora gesprochen hat, trifft er sich in der Welt die niemals war mit Xemnas, Xigbar, Xaldin und Luxord. Saix berichtet ihnen, dass Sora nun die Wahrheit kenne und warnt davor, dass es nun schwierieger werde, den Meister des Schlüsselschwertes zu kontrollieren. Xigbar macht sich dahingehend keine Sorgen und glaubt, Sora würde dennoch nach ihren Wünschen handelt. Auch Luxord schließt sich dieser Meinung an.

Xaldin ist sich hingegen nicht so sicher und belehrt die Beiden, insbesondere Luxord, zu dem er sagt er solle nicht überheblich werden, sonst könne er sehr schnell Demyx Schicksal teilen, da dieser kurz zuvor von Sora in Hollow Bastiongetötet wurde.

Gegen Ende des Gespräches fragt Xigbar Xemnas, ob er sich sicher sei, dass Soras Tod die Ziele der Organisation nicht gefärden würde. Xemnas  bejat dies und meint, dass, wenn er sich so leicht besiegen lasse, er ihnen sowieso nicht hilfreich wäre. Daraufhin sagt Xaldin:

,,Genau das wollte ich hören. Ist schließlich nicht meine Art, mich zurückzuhalten."

Was damit gemeint ist, offenbahrt sich in der Folge: Er schlägt ein weiteres mal zu, als Sora wieder zu Biest Schloss kommt, um Belle und Biest dabei zu beobachten, wie sie einen privaten Ball veranstalten. Als Lumiere den Tanz eröffnet und alle begrüßt, meldet sich eine unsichtbare Stimme zu Wort. Es ist Xaldin, der oben auf der Beobachtungsballustrade des Ballsaals steht. Er sagt zu Sora und seinen Gefährten, dass sie nicht wüßten, wann Schluss sei. Im nächsten Moment stürmt das Biest auf ihn zu, doch Xaldin ruft mehrere Niemande, die es stoppen.

Dann sagt er dem Biest, er sei gekommen, um ihm dass wegzunehmen, was ihm sehr wichtig seit, woraufhin das Biest sehr wütend wird. Xaldin zeigt sich erfreut darüber und verschwindet,während er Biest rät, sich von seiner Wut leiten zu lassen.

Nachdem die Niemande besiegt sind, fragt Sora, wo Belle ist. Diese kommt nun aus ihrem Versteck hervor und sagt, es ginge ihr gut. Goofy kommentiert, dass Xaldin dem Biest doch nicht das wichtigste weggenommen habe, was jenes aufschrecken lässt, da ihm klar wir, das Xaldin die Rose meinte. Tatsächlich hat der wirbelnde Lanzenträger das Kleinod des Biestes gestohlen, weshalb dieses sehr wütend und besorgt ist. Aus diesem Grund schreit es auch Belle an, da sie unbedingt feiern wollte. Schließlich fordert es sie und Sora sogar auf das Schloss zu verlassen, da es fürchtet, sie in Rage zu verletzen.

Somit reagiert es genauso, wie Xaldin es erwartet und wünscht.

Sora und seine Freunde überreden das Biest jedoch, nach der Rose zu suchen. Schließlich treffen sie in der Eingangshalle erneut auf Xaldin. Er verspottet das Biest und sagt, er hätte sich Sorgen gemacht, es könnte aufgegeben haben. Als Sora ihn fragt, was die Niemande eigentlich wollen, antwortet er: ,,Kingdom Hearts."

Danach zieht er die Kapuze herunter und zeigt zum ersten mal sein Gesicht. Er ergänzt seine vorherigen Worte um die Aussage, dass der Besitz von Kingdom Hearts es den Niemanden ermöglichen würde, endlich wirklich zu existieren. Dies sei auch der Grund, warum sie den Herzlosen und den Niemand des Biestes bräuchten. Dann folgt ein Kampf gegen mehrere Niemand-Dragoner.

Nachdem alle Niemande besiegt wurden, wirft Xaldin der Gruppe einen abfälligen Blick zu und verlässt den Raum in Richtung Vorhof, während Sora und die anderen draußen nach Xaldin suchen, werden sie von Belle entdeckt, die oben auf einem Turmbalokn steht. Als sie hineingehen will entdeckt sie, dass die Rose neben ihr steht. Als sie den anderen die Rose zeigen will, wird sie hinterrücks von Xaldin überfallen und gefangengenommen. Gemeinsam mit ihr und der Rose fliegt die Nummer III auf die Zugangsbrücke des Schlosses, wo er auf Sora und seine Freunde wartet.

Als sie dort eintreffen, fordert das Biest Xaldin auf, das Schloss umgehend zu verlassen. Höhnisch lächelnd erwidert dieser, er würde das nur zu gerne tun, zuvor stellt er das Biest jedoch vor die Wahl: Entweder nimmt Xaldin Belle mit sich, oder die Rose.

Biest entscheidet sich für Belle und rennt auf Xaldin zu. In diesem Moment schlägt Belle Xaldin in den Bauch, entwendet ihm die Rose und rennt zu Biest und den anderen.

Biest schlägt nun nach Xaldin, doch dieser weicht aus und beschwört seine Lanzen. Es entbrennt ein Kampf zwischen Xaldin, Biest und Soras Gruppe, den der wirbelnde Lanzenträger verliert.

Er stirbt daraufhin mit einem Wutschrei.

Da Xaldin noch vor Axel, Xigbar, Luxord, Saix und Xemnas stirbt, ist er das siebte Mitglied der Organisation, das während der Auseinandersetzung zwischen den Niemanden und Sora ums Leben kommt.

KampfstilBearbeiten

Hauptartikel: Xaldin (Endgegner)

Xaldin kämpft mit seinen sechs, vom Wind beschwörten, Lanzen. Er kann mindestens drei auf einmal tragen und kontrolliert die, die er nicht trägt, mit der Luft um ihn herum, während er zusätzlich in der Luft schwebt. Er greift schnell an und nutzt den Wind, um seine Angriffe zu verschnellern, ebenso wie den Sprung, den auch seine Dragoner Niemande gebrauchen, doch er nutzt ihn öfter und verursacht mehr Schaden; trotzdem kann Sora weiterhin Geistesblitz einsetzen. Weiterhin ist er in der Lage eine Art Drachen zu formen, mit dem er vom Weiten einen Energiesdtrahl abfeuert.

Obwohl er erst das dritte Mitglied der Organisation XIII ist, gegen das man kämpft, ist der Kampf so schwierig, dass man es für richtig hielt, König Micky im Falle einer Niederlage zur Hilfe zu bekommen. Tatsächlich hält man nur die Kämpfe gegen Xemnas und Sephiroth für schwerer.

ZitateBearbeiten

,,Werd nur nicht überheblich. Wenn die Würfel nicht zu deinen Gunsten fallen, ereilt dich vielleicht dasselbe Schicksal wie Demyx."

- Xaldin belehrt Luxord, nachdem Saix mit Sora in Hollow Bastion gesprochen hat.

,,Tue nicht so, als hättest du ein Gewissen. Wann war das letzte mal, dass einer von uns überhaupt etwas gefühlt hat?"

Xaldin kritisiert Demyx, Nachdem die Organisation sich das erste mal in Hollow Bastion gezeigt hat.

TriviaBearbeiten

  • Xaldin hat den zweithöchsten Sitz innerhalb der Organisation inne
  • da die Höhe der Sitze auf die Rangordnung bzw. Stärke der Mitglieder verweist, ist Xaldin das zweithöchste Mitglied der Organisation